CropTech ist ein Startup aus der Slowakei und hat mit ihrem Produkt „responzIO“ ein komplexes Monitoring- und Automatisierungssystem entwickelt. Es kann die Daten von bis zu 16 Sensoren erfassen, autonom bis zu 8 Geräte steuern und diese Daten dann auf einem beliebigen Gerät anzeigen.

Das italienische Startup Evja hat ein computergestütztes Informationssystem entwickelt, das mittels Sensoren am Feld Daten messen und an ein beliebiges Endgerät schicken kann. Diese Informationen bieten für die Landwirte eine bessere Entscheidungsgrundlage.

Das österreichische Unternehmen Evologic Technologies arbeitet an einem effizienteren und kostengünstigeren Produktionsverfahren von arbuskulären Mykorrhizapilzen (AMF) mittels eines neuartigen Herstellungsprozesses. Durch die Anwendung von AMF sinkt der Bedarf an Dünger, Bewässerung und Pestiziden.

Die Gründer von Tevatronic stammen aus Israel und haben eine vollautomatisierte Bewässerungssteuerung entwickelt. Durch eine neue Sensortechnik kann der tatsächliche Wasserbedarf der Pflanze gemessen werden, was eine geringere Düngerauswaschung und Wasserverbrauch ermöglicht.